Wappen St. Johannes Batist

Bürgerverein Anrath e.V.

Anrath erhalten und gestalten


Newsletter 04/2010

Liebe Mitglieder und Freunde des Bürgervereins!

Sie werden sicherlich schon die neuen Schilder an den Ortseingängen bemerkt haben, die auf das 1000-jährige Jubiläum hinweisen. Nach einem Vorschlag der Vertreter des Männerchors Orpheus im Arbeitskreis Kunst und Kultur im Sommer 2009 wurden diese auf Anregung des Bürgervereins und mit Unterstützung der Sparkasse Krefeld Anfang März an den Ortseingängen Neersener Straße, Viersener Straße, Jakob-Krebs-Straße, Schottelstraße und Brückenstraße aufgestellt und weisen auch den Ortsfremden schon bei der Anfahrt auf das besondere Jahr hin.

In dieser Ausgabe:
1. Zu Ostern
2. Termine im April
3. Aktivitäten im vergangenen Monat
4. Sonstiges
5. Impressum

Wir möchten auch weiterhin zur Mitarbeit am Internetauftritt einladen. Es wäre schön, wenn wir gerade aus der älteren Generation auch Texte und/oder Bilder zum Bereich Erlebte Geschichte(n) erhalten würden. Generell freuen wir uns über Rückmeldungen und konstruktive Kritik zur Webseite. Insbesondere sind auch alle Anrather Vereine eingeladen, sich mit einem kurzen Selbstportrait auf der Webseite des Bürgervereins vorzustellen. Beiträge und Bilder senden Sie bitte an redaktion@buergerverein-anrath.de

Ihr Bürgerverein Anrath


Zu Ostern Der Osterspaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in raue Berge zurück.
Von dorther sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur;
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlt's im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurückzusehen.
Aus dem hohlen, finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden,
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behänd sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluss in Breit' und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und bis zum Sinken überladen
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel;
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet Groß und Klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!

Johann Wolfgang von Goethe
aus: Faust I, Vor dem Tor
Termine
im
April
Samstag, 3. April
10:00 Uhr: Ortsführung "Flecken Anrath", Treffpunkt am Hauptportal der Johanneskirche

Mittwoch, 14. April
20:00 Uhr: Mundart-Stammtisch in der Braustube bei Schmitz Mönk (Achtung: Termin verlegt vom 7. April)

Freitag, 16. April
18:00 Uhr: Ortsführung "Flecken Anrath", Treffpunkt am Hauptportal der Johanneskirche

Samstag, 17. April
10:00 Uhr: Ortsführung "Straßennamen Anrather Persönlichkeiten" durch Frau Karla Meiendresch, Tel. 3222, Treffpunkt Martinsplatz

Sonntag 18. April
11:00 Uhr: "Klingendes Anrath" in der Josefshalle. Anrather Musikvereine stellen sich vor.

Freitag, 23. April
18:00 Uhr: Ortsführung "Park und Friedhöfe" durch Frau Rüther, Tel. 3155, Treffpunkt Parkplatz Neersener Str. am Gymnasium

Für die Ortsführungen bitten wir aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen um telef. Voranmeldung bei den angegebenen Führern oder per E-Mail an info@buergerverein-anrath.de .

Eine Übersicht über alle Termine des Bürgervereins im Jubiläumsjahr finden Sie hier; darüber hinaus führt die Stadt Willich auf der Webseite www.stadt-willich.de einen Jubiläumskalender über weitere Veranstaltungen.
Aktivitäten im vergangenen Monat 04.03.2010: Hans Grundmann erzählte aus seinem Leben
Er veröffentlichte bereits mehrfach im Heimatbuch des Anrather Bürgervereins und las jetzt anderthalb Stunden lang in der Katholischen Öffentlichen Bücherei an der Berliner Straße: Hans Grundmanns, Jahrgang 1931, wuchs in Alt-Willich auf, lebt aber seit 45 Jahren in Anrath. mehr



14.03.2010: Ausstellung alter Anrather Fotos
Hundert Bilder mit alten Anrather Ansichten werden in den Schaufenstern der Anrather Geschäfte ausgestellt (mehr)



15.03.2010: Die Franzosenzeit im Rheinland
Am 15. März fand im Forum des Lise-Meitner-Gymnasiums ein Vortrag von Herrn Professor Dr. Jörg Engelbrecht, Universität Duisburg-Essen, über die französische Besatzung und Integration des Rheinlands in der Zeit von 1794 bis 1813 statt. (mehr)
Sonstiges Neu auf der Webseite:
» 1000 Jahre » Medien: Berichterstattung der überörtlichen Medien über das Anrather Jubiläumsjahr
» Verein » Mundart: So worde wier jruet von Gertrud Stadtfeld
» Verein » Mundart: Die Mundart stirbt so langsam aus
» Geschichte » Gebäude: Vollständige Übersicht über die Baudenkmäler in Anrath
» Geschichte » Gebäude: Evangelische Kirche
» Geschichte » Gebäude: Der Flöthhof - ein altes Anrather Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert
» Geschichte » Gebäude: Artikel über den Alten Zoll Schottelstraße 1 vervollständigt.
» Geschichte » Gebäude: Artikel über Haus Broich um weitere Bilder und eine Chronik der Grauen Schwestern ergänzt.
» Geschichte » Anrather Ereignisse: Die Franzosenzeit am Niederrhein
» Geschichte » Anrather Ereignisse: Das Kriegsende in der Anrather Strafanstalt im Jahre 1945 - aus dem Anrather Heimatbuch 1984
... außerdem wurde für viele Seiten die Möglichkeit zur Druckausgabe angepaßt, so daß eine verbesserte Druckdarstellung möglich ist (d.h. die störenden Seitenränder wurden entfernt und nur der eigentliche Seiteninhalt wird wiedergegeben). Nach und nach sollen alle Seiten umgestellt werden.

Schon gewußt?
Auf der Webseite können Sie unter » Bürgerverein » Chronik auch Berichte über länger zurückliegende Veranstaltungen des Bürgervereins nachlesen.

Impressum Bürgerverein Anrath e.V.
Vorsitzende: Karla Meiendresch, Viersener Str. 62, 47877 Anrath, Tel. 02156 3222
Geschäftsführerin: Roswitha Brück, Im Sonnenschein 20, 47877 Anrath, Tel. 02156 40996
E-Mail: info@buergerverein-anrath.de
Website: www.buergerverein-anrath.de

Redaktion Newsletter:
Reiner Brück
Karl Sehrbrock

Der Newsletter erscheint im Jubiläumsjahr 2010 monatlich, danach quartalsweise.
Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen? Dann senden Sie ihn gerne weiter an andere Menschen, die er ebenfalls interessieren könnte.
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen: Senden Sie eine E-mail an newsletter@buergerverein-anrath.de oder über das Webformular: hier klicken