Quelle: Bürgerverein Anrath e.V. | www.buergerverein-anrath.de | Stand: 10. Jul. 2013


Der inzwischen verstorbene Jupp Hermkes hat im Anrather Heimatbüchern 1990-1995 eine kleine Serie unter dem Titel "Ennije dusend Wöet Anrötsch Platt..." veröffentlicht. Der erste Teil aus 1990 ist hier wiedergegeben.

Ennije dusend Wöet Anrötsch Platt ...

(Aus dem Heimatbuch 1990)

Schoddelplack an Reckelieser
Dat solle di twie Wieser
Dovüer sien, dat wirr, wi drenke an eäte
Ni ass Anrötsch Platt verjeäte.
Denn sent iesch all di Alde duet
Man ni di alde Wöet mihr hürt
Weä di alde Sproek vörr Ore hät
Se dann neet sue jau verjeäte deet...

So stand es vor 8 Jahren in den Willicher Nachrichten. Sprechen Sie (noch) Anrötsch Platt? Können Sie (noch) Platt verstehen? Können Sie es lesen?

Es wäre schade, wenn unsere Mundart vergessen, verwässern, einschlummern würde.

Be Käld von tehn Jrad onger Null
früsst jedder Jraav an jedde Kull...

Damit habe ich als Kind mal angefangen. Als dann meine Mutter starb, die so viele Gedichte, Sprüche und Weisheiten in Mundart kannte, habe ich begonnen, "Mundart" erst in Listen und dann in Karteien zu sammeln. Schnell kamen da einige tausend Wörter zusammen.

Ich danke allen, die mir bis jetzt dabei geholfen haben und würde mich freuen, weitere Anregungen zu erhalten. Ein Wörterbuch leistet bei der Mundart gute Dienste, wenn dadurch die Wörter, die Begriffe, die Schreibweise und möglichst noch die Aussprache erhalten bleiben.

Es ist nicht schön, besonders nicht für Kinder, wenn z. B. Anroeth und Anrötsch Platt auf vielerlei Weise wie Anroed, Anroet, Anrödscher Platt, Anrötscher Platt, Anroedscher Platt, und womöglich in einem Artikel geschrieben wird. Da sind auch Zeitungen und Inserenten gefordert.

Der Landschaftsverband Rheinland -Amt für Rheinische Landeskunde -, Bonn, fördert die Mundartarbeit durch Unterstützung, Sammlungen und Dokumentationen der einzelnen Mundarten. So wurden über 80 Orte und über 100 Mundartbücher aus dem Rheinland erfaßt, Anrath ist auch schon vorgemerkt. Von Bonn wird in den Büchern eine vereinfachte Lautschrift befürwortet, wie sie ausführlich für ausländische Sprachen, z. B. für Schulen üblich ist.

Das ist für ein Anrather Wörterbuch vorläufig nicht nötig, die Arbeit könnte aber vielleicht jemanden aus Anrath reizen... Von den über 20 Unterteilungen des geplanten Buches sind hier einige aufgeführt mit den Übertragungen in Deutsch. Also schreiben wie gesprochen und lesen wie geschrieben, lautet die Devise. Dann ist Platt nicht schwer. Etwas sollte man noch beachten: Jeden Vokal einzeln sprechen, z. B. leäse = le ä se = lesen
jeschrieve =jeschri e ve = geschrieben
Wöet = Wö e t = Wörter
aber ai, au, äu und eu bleiben zusammen
ai = Maie = Maibäume
ei = Reih = Reihe
au = Draud = Gertrud
eu = Reutisch = Rütters
Doppelvokale aa, ii usw. werden lang gesprochen, f wird fast immer als v geschrieben und gesprochen, g ist am Anfang immer ein j, q immer k gesprochen, aber deutsche Schreibweise bleibt, sp, st immer schp... und scht.. gesprochen, Schreibweise bleibt im Allgemeinen, Ausnahmen und als Beispiel die Anrather Familiennamen.
Binde-, Dehnungs- und Trennstriche braucht man fast nicht, nur als Ausnahme, wo es die Verdeutlichung erfordert, z. B. Schnie = Schnee, schni-e = schneiden.

Wissen Sie übrigens, wie man 9 in Neersen und in Anrath sagt und schreibt? In Neersen nüng, in Anrath nieje! Und 30 in Vorst und in Anrath? So: in Vorst dortisch und in Anrath dressisch !

Und nun zu den Kostproben aus dusend Wöet ... on vüel Vreud be Anrötsch Platt!

Oetsnames - Ortsnamen

Anroeth - Anrath

Bockem - Bockum

Dölke - Dülken

Jlebbick - Mönchengladbach

Jreffroeth - Grefrath

Kaasch - Kaarst

Kallekirke - Kaldenkirchen

Keävele - Kevelaer

Kempe - Kempen

Kleenebrock - Kleinenbroich

Kliev - Kleve

Klüeroeth - Clörath

Kölle - Köln (Kölsch Platt)

Koschebrock - Korschenbroich

Krevel - Krefeld

Möllesse - Mühlhausen

Lennebur - Helenabrunn

Neäsche - Neersen

Nüss - Neuss

Oeke - Aachen

Sötele - Süchteln

Schibbahn - Schiefbahn

Uü - Oedt

Üürdinge - Uerdingen

Vennhei - Vennheclasse

Viesche - Viersen

Voesch - Vorst

Vurelsdörp - Vogelsdorf

Willik - Willich

Zenthuppert - St. Hubert

Zentüenes - St. Tönis



Alde Anrötscher Familjjenames - Alte Anrather Familiennamen - jeschrieve wi jekallt -

Ackisch - Ackers

Backes - Baches

Baietz - Bayertz

Beckisch - Beckers

Beete - Beiten

Böckisch - Bäckers

Bongetz - Bongartz

Breuisch - Breuers

Dommisch - Dommers

Drelle - Drillen

Foch - Vogt

Jievels - Giebels

Joldsteen - Goldstein

Jööeke - Jöcken

Hechtisch - Heisters

Heljisch - Hilgers

Hesse - Hissen

Hosch - Horst

Joste - Joosten

Juste - Justen

Kallekirke - Kaldenkirchen

Kaspisch - Kaspers

Kiesch - Kirsch

Lieve - Leven

Luese - Loosen

Möesche - Mörschen

Neve - Nefen

Nöehles - Nöhles

Pietisch - Peters

Quieck - Quicken

Reutisch - Reuters, Rütters

Rommischkirke - Rommerskirchen

Schmetz - Schmitz

Schmoldisch - Smolders

Schneidisch - Schneiders

Schpecker - Terspecken

Schteen - Stein

Schtoote - Stauten

Schure - Schouren

Schürjisch -Schürgers

Üeschele - Urscheln

Vennisch - Fenners

Veckisch - Feckes

Viite - Fiethen

Waamisch - Wamers

Weäjer - Weger

Weävisch - Wefers

Wei-isch - Weyers



Kleier - Kleider:

Anzoch - Anzug

Bäffke - Vorhemd

Bank - Lederriemen, Band

Basselümke - lumpiges Kleid

Bengel - Bänder (Schuh-, Strumpf-, Hosen-B.)

Blus - Bluse

Bommesine - Art Flanell

Box, Boxe - Hose, Hosen

Boxekaas - Hosenboden

Fleite - Flechten

Haasche - Handschuhe

Helpe - Hosenträger

Hemm - Hemd

Hoornetz - Haarnetz

Hoot - Hut

Höö - Hüte

Hooese - Strümpfe

Hooesebengel - Strumpfhalter

Jupp - Unterrock

Kamasche - Gamaschen

Kapp - Mütze

Kapotthöttsche - Damenhut zum Binden

Kattuun - Baumwolle

Klamotte - alte Kleider

Kleed - Kleid

Klepperkes - Holzsandalen

Klompe - Holzschuhe

Kommelliunanzoch - Kommunionanzug

Kooße - Socken

Kraar - Kragen

Kraareknöppke - Kragenknopf

Krönnche - Haarknoten

Küpp - runder, steifer Hut

Leär - Leder

Liwke - Leibchen

Mankel - Mantel

Mütsch - Mütze, gestrickt

Öngerbox - Unterhose

Öngerhemm - Unterhemd

Reem - Riemen

Romp - Jacke

Römpke - kurze Jacke

Schlomm - kurze Schürze

Schluppe, Schlüppkes - Pantoffeln, Pantöffelchen

Schneuzebeng - Schnurrbart-binde

Schollek - Schürze

Schuhn - Schuhe

Stievel - Stiefel

Stievelskneid - Stiefelsknecht

Striepebox - Streifenhose

Strömp - Strümpfe

Stronzläppke - Ziertuch

Täsch - Tasche

Täschedock - Taschentuch

Uhrbellkes - Ohrschmuck

Vootlappe - Fußlappen

Wess - Weste

Und Auszüge aus:
Anrötscher Vürnames - Anrather Vornamen:

Allwiss - Alois

Au - August

Aues - August

Beätes - Hubert

Bell - Sibylla

Bella - Sibylla

Dela - Adele

Dei - Theodor

Dina - Hubertine

Dolf - Adolf



Wirkszeug - Handwerkszeug:

Back - Maurerkübel

Betel - Stecheisen, Beitel

Bruedkröck - Armhalterung f. Frauen zum Brotschneiden

Eäsch - Egge

Hamel - Hammer

Heggeschier - Heckenschere

Honk - große Schrotsäge



Tahle - Zahlen:

1 = een, eene, deä ieschde

2 = twie, deä tweide

3 = dree, deä dredde

9 = nieje, deä niejende

13 = drüttehn

20 = twentisch



Watt bönn ech? - Berufe:

Aanstrieker - Anstreicher

Aldrüscher - Altwarenhändler

Bahnekeäl - Eisenbahner

Batalljöener - Tambourmajor

Bleäkschuster - Blechschmied

Buur - Bauer

Duejräewer - Totengräber

Heävamm - Hebamme



Lank, Water, Böesch an Plätz - Flurnamen:

Alde Poosweäsch - alter Postweg

Op de Beäk - Gebiet Burgstr. - Bachstr.

Bleek-Erv - früher Viersener Str. (Költgen)

Op de Bleek - Auf der Bleiche

Böckeboosch - Wäldchen hinter Clörather Steg

Bonget - Obstgarten

tösche de Böösch - jetzt Buschstraße

Brock - Bruch

Büekel - Ortsteil zwischen Vennheide u. Hagwinkel

Faad-Hei - Fadheide

Flüeth - Flöthbach

Niesch - Niers

Reenisch-Böschke - Wäldchen Lerchenfeldstraße



Spiielzeuch, Spiiele - Spielzeug, Spiele:

Awschlare - Fangspiel

Buure-aanlegge - Kartenspiel

Dopp - Kreisel

Ecke pinau - Versteckspiel um Häuserblock

Fump - Mundharmonika

Jeeßeldopp - Schlagkreisel

Henkelscherf - Brettchen oder flacher Stein z. Hinkeln

Hlüüldopp - Musikkreisel

Imphecke - Murmelspiel (lange Reihe)

Kaate - Kartenspielen

Ömmelkes - Murmeln

Potthecke - Murmelspiel (Loch)

Schli-e - schlittern

Tuppe - Kartenspiel

Wenkvurel oploete - Drachensteigen



Anrötscher Tüepe - Anrather Originale:

Bombass - Gaststätte Geschwister Toups, der Wirt spielte den Bombass

Feiemännke - Lehrer Feyen

Janse Vaar - ein alter Hausweber

Kiesch Anna - Kramladen-Inhaberin

Peäsch Ooß - Bauer in der Eschert

Pöttmännke - Altwarenhändler

Schruppe Tiss - Matth. Frings, ein Vogelschützer



Denge en et Huus - Alles im Haus:

Aanmakholt - Anmachholz

Backbleäk - Backblech

Daak - Dach

Eätjeschier - Eßgeschirr

Fump - Mundharmonika

Hamel - Hammer

Jaadepöttsche - Gartentür

Kaffeluet - Kaffeemaß

Kleierbüeschel - Kleiderbürste

Leäpel - Löffel

Niehnold - Nähnadel

Reckelieser - Herdeisen

Schoddelplack - Putzlappen

Dieres - Tiere:

Aap - Affe

Beenemann - langbeinige Spinne

Bei - Biene

Bockfenk - Buchfink

Bremm - Bremse

Daggel - Dackel

Duv - Taube

Eäsel - Esel

Eekkätzke - Eichhörnchen

Eng - Ente



Osse Herrjott hätt err - menschliche Eigenschaften:

alde - alte

aldfrändsche - altmodische

akrade - genaue

angeschde - andere

ärme - arme

bange - ängstliche

beddelärme - bettelarme

bedaide - bedächtige

bedötschde - beschränkte

bedröwde - betroffene



Eäte, drenke, koeke - Gaumengenüsse:

Biir - Birne

Bier - Bier

Blommeküehl - Blumenkohl

Bockelskock - Buchweizenkuchen

Blümchen - früher Limonade

Bonnejemöös - Bohnengemüse

Bonne ut de Tonn - eingemachte Bohnen

Bonnezupp - Bohnensuppe

Botter - Butter

Joe Botter - Butter

Bottermellk - Buttermilch

Bottermelksprenk - Buttermilch m. Graupen u. Pflaumen

Breetlook - Porree

Botteramm - Butterbrot

Brooenvösch - Bratfisch

Brooenherring - Brathering

Brooemele - Brombeeren

Brootwuesch - Bratwurst

Brued - Brot

Bruedköeschke - Brot-Anfang u. Ende

Bruedkaas - Brotkasten

Bruedzupp - Brotsuppe



Buurekrooem, Buuredenge - Bauernalltag :

bejeete - begießen

Beu - Ernte-Einbringen

Brattsch - Kartoffelkorb

Buur - Bauer

Buurehooef - Bauernhof

Dreschfleäjel - Dreschflegel

Eäpelshüesch - Furchenzieher, zum Kartoffelanhäufeln

Eäsch - Egge

Vuur - Furche



Blomme, Plante - Blumen, Pflanzen:

Appelboom - Apfelbaum

Astere - Astern

Biireboom - Birnbaum

Böckeboom - Buchenbaum

Ketteschlaat - Löwenzahn

Kommkommere - Gurken

Meählsööte - Maßliebchen

Mimmkes - Weidenkätzchen



Schempwöet - Schimpfwörter, Personenbeschreibungen:

Aanjeäver - Angeber

Angshaas - Angsthase, ängstlicher Mensch

Blüe Pitter - schüchterner Mensch

Bönnefette - besonders Dünner ("nach innen fett")

Brasselskuh - Arbeitstier

Ennjebellde - Eingebildeter

Frollütsjeck - Schürzenjäger



Klocke Vertell, klocke Sprüek - Redensarten, Sprichwörter:

Op een Been kann man neet stoehn ...

Weä sin Liev verwahrt, verwahrt noch lang kenn doof Nuet...

Jüek öss döcks ärjer als wi Ping...

En settende Krooehn brengt nix enn...

Watt de met dr Monk verdennst, brucksde met de Häng neet vörr te wirke...

Doe hätt heä sin Mövke draan...

Ping öss Ping, äwer jedder völlt de sinn...



Mensche von Kopp böss Voot - Menschliches:

Baet - Bart

Ore - Augen

Hoere - Haare

Uhre - Ohren

Täng - Zähne

Scholder - Schulter

Knüekel - Ellenbogen



Dat öss enne kleene Üeverbleck övver di miehr als twiedusend Wöet en des Jruppe.
Doetu kueme noch enns stöckerveer Dusend Wöet von A bess Zett!
H. J. Hermkens