Quelle: Bürgerverein Anrath e.V. | www.buergerverein-anrath.de | Stand: 14. Jan. 2016

Chronik

Berichte über Aktuelles in Anrath und Aktivitäten des Bürgervereins

12.09.2013

Jenseits der Gewölbe.... ... mit dem Bürgerverein in Köln

Wir (20 Interessierte und Neugierige) sind wieder zurück!! Schön war`s! Interessant und atemberaubend! Ein Erlebnis - nicht nur der Blick von oben auf die Großstadt, das könnte man auch anderswo haben. Nein, der Weg über die Dächer des Hohen Domes, der Blick unter die Haut des Domes, der einem sonst immer verborgen bleibt, es war wirklich ein Erlebnis! Zuvor warteten wir gespannt auf die Fahrt mit dem Bauaufzug, der uns schließlich außen am Dom entlang - ratternd - auf das Dach brachte. Dass es hinter dem Horizont weitergeht, wusste schon Galilei und dass es sich über den Gewölben des Kölner Domes ähnlich verhalten könnte, war für uns kaum vorstellbar. Jenseits der Gewölbe entfaltet sich nämlich eine ganz eigene Welt - dem Himmel näher und dennoch dem sakralen Charakter enthoben. Hier beginnt sich die Architektur in einer unüberschaubaren und unvorstellbaren Vielzahl von filigranen Türmchen, Kreuzblumen und vergoldeten Spitzen endgültig aufzulösen. Der majestätische, bleigedeckte Dachstuhl verbirgt zudem Lager, Arbeitsstätten, Glockenanlagen, Wendeltreppen, man muss es einfach gesehen haben!! Ganz zu schweigen von den Hunderten steinernen Figuren an Kapitellen und Streben; ganz deutlich zu erkennen, dass auch Personen der neueren Geschichte dargestellt waren (de Gaulle, McMillan, Kennedy, Chruschtschow, Fußballspieler...), und so weiter, und so weiter .... Vom Vierungsturm hatten wir eine einmalige Aussicht auf den Dom und über die Stadt. Und vom Triforium aus, dem schmalen Laufgang, der zum Mittelschiff geöffnet ist, blickten wir in das Innere des Doms. Man könnte stundenlang erzählen, auch von der Stadtführung op Kölsch, Herr Schmitz mit tz wie „Tür zu“ wurde nicht müde, uns Kölner Geschichte, Kölner Gebäude und Kölner Originale näher zu bringen unter dem Motto „Et hätt noch emmer jot jejange...“. Gut, dass wir uns zwischendurch bei „Früh“ gestärkt hatten. Die Führung über die Dächer des Hohen Domes kann man jedem, der einigermaßen schwindelfrei ist, empfehlen; es wird ein unvergessliches Erlebnis!!
Marlies Pasch

Klaus Hardering: „Jenseits der Gewölbe“ - Ein Führer über die Dächer des Kölner Domes - € 15,- Verlag Kölner Dom 2000 - Hardering macht auch Führungen (Dombauhütte)