Quelle: Bürgerverein Anrath e.V. | www.buergerverein-anrath.de | Stand: 10. Jul. 2013

Chronik

Berichte über Aktuelles in Anrath und Aktivitäten des Bürgervereins

05.07.2010

Fahrradtour mit Gastkindern der Tschernobyl Kinderhilfe Willich e.V.


Eine wunderschöne Fahrradtour mit unseren Gastkindern der Tschernobyl Kinderhilfe Willich e.V. hat Herr Kluth vom Bürgerverein Anrath unternommen. Unsere Gruppe bestand aus Gastkindern, zwei russischen Deutschlehrerinnen und natürlich einigen deutschen Gasteltern und -kindern.

Wir trafen uns am Lise-Meitner-Gymnasium und fuhren gleich um die Ecke in die Donk, wo wir erst einmal erfuhren, was "Donk" überhaupt bedeutet.

Interessante Dinge wusste Herr Kluth über die verschiedenen Gebäude, Landstriche und Menschen um Anrath herum zu erzählen. Unsere Gastkinder und vor allen Dingen auch wir Anrather erhielten neue Einsichten und Eindrücke rund um Anraths Geschichte. Wir konnten uns immer wieder an anderer Stelle vorstellen, wie es damals ungefähr ausgesehen haben könnte. Die Geschichte einzelner Gebäude faszinierte uns - wir hatten einige der berühmten Aha-Effekte. Im Besonderen schmunzelten wir vor allen Dingen über unseren Anrather Freudenberg. (siehe Foto). Herr Kluth fesselte uns auch mit einer etwas gruseligen Geschichte, bei der die Kinder auch etwas mehr nachfragten, nämlich die Geschichte über den "Kräuterheiler Siep Schmedd", der mit seiner Schwester und seinen Schweinen zusammen wohnte.

Wir durften also neben einer Fahrradtour um "Anrath im Quadrat" auch viele schöne Geschichten von Herrn Kluth hören. Die Tschernobyl Kinderhilfe Willich e.V. sagt laut "DANKE!". Wir haben uns amüsiert und beim Ausklang in der Eisdiele noch eifrig über die ein oder andere Geschichte erzählt. So haben wir also zunächst Anrath von außen kennen gelernt. Wir werden Anrath auch von innen kennen lernen bei einer Führung durch den ehemaligen Marktflecken Anrath. Wir freuen uns schon heute darauf!

Sandra Rolshoven