Quelle: Bürgerverein Anrath e.V. | www.buergerverein-anrath.de | Stand: 10. Jul. 2013

Chronik

Berichte über Aktivitäten des Bürgervereins

20.06.2010

Die Exmoor-Ponys am Rande von Clörath

Am 20.06.2010 besuchte der Vorstand des Bürgervereins Anrath mit seinen Partnern die Familie Engels mit ihren Exmoor-Ponys. Idyllisch in die Wald- und Wiesenlandschaft westlich von Clörath eingebettet liegt die ehemalige Hühnerfarm der Familie Giesen. Seit 30 Jahren wird das landwirtschaftliche Anwesen von Hans Engels und seiner Familie für die Unterbringung und Zucht der seltenen und vom Aussterben bedrohten Exmoor-Ponys genutzt.

Das Exmoor-Pony stellt einen sehr ursprünglichen Pferdetyp dar. Es hat seinen Namen von der Landschaft Exmoor im Südwesten Englands, wo es seit mehr als 10.000 Jahren ohne Einfluss von außen überlebt und gleichzeitig das Landschaftbild nachhaltig geprägt hat. 1945 lebten noch 50 Tiere dieser Urponys. Durch das Engagement Einzelner - wie auch Hans Engels und seiner Familie - ist die Anzahl dieser Tiere weltweit auf 2000 angewachsen.

Herr Engels führte uns durch die Geschichte der Exmoor-Ponys, deren Eigenschaften und die Zuchterfolge. Natürlich wurde uns jedes seiner Pferde auch persönlich vorgestellt. Es war ein ereignisreicher Vormittag, der allen Beteiligten große Freude gemacht hat.

Menschen wie der Familie Engels mit ihrer Begeisterung und ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass das Aussterben seltener Tierrassen wie diese Urponys verhindert werden kann. Unter dem Motto "Os Peäd, duusend Joahr on e beddsche miehr" werden in diesem Jahr am 15. August und am 26. September, jeweils ab 11.00 Uhr noch zwei Termine angeboten, an denen die Exmoor-Ponys bei Clörath der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Interessenten können sich bei der Familie En-gels unter 02154-87132 oder per E-Mail engels-exmoor@web.de anmelden.

Wer Näheres über die Exmoor-Ponys erfahren möchte, findet dies auf der Website der Familie Engels www.little-exmoor-paradise.de.
Reiner Brück