Quelle: Bürgerverein Anrath e.V. | www.buergerverein-anrath.de | Stand: 10. Jul. 2013

Chronik

Berichte über Aktivitäten des Bürgervereins

08.06.2010

Mundart verbindet

Ein volles Haus gab es im Altenheim St. Josef am 8. Juni 2010. Im Rahmen der Seniorenwochen veranstaltet der Bürgerverein hier seit 2002 jährlich einen Mundartnachmittag, der großen Zuspruch findet.

Gedichte und Geschichten "op Platt" und in schwäbischer Mundart, vorgetragen von Mitgliedern der Mundartgruppe im Bürgerverein, werden umrahmt von Liedern der "Leddschesweäver" unter der musikalischen Leitung von Dr. Christoph Carlhoff. In diesem Jahr hatte das Programm darüber hinaus noch etwas Besonderes zu bieten. Die Mundart AG der Albert-Schweitzer-Schule, geleitet von Ruth Fehrholz, hatte sich bereit erklärt, Ausschnitte aus dem Mundartwettbewerb, der sehr erfolgreich im Februar durchgeführt wurde, zum Besten zu geben.

Moritz Leven und "Dat Stöck van de Eäzezupp" wurden ebenso mit viel Applaus bedacht wie Henrik Neef vom Lise-Meitner-Gymnasium mit "De Kroastreck" und der jüngste Teilnehmer Philipp Reuter mit dem Gedicht "Heimat" von Hans Stienen. Mit dem Lied "All de Vüejel send all doa" und dem Tanzspiel "Kumm Bröjerke on danz möt mech" kam die Mundart AG so gut an, dass noch eine Zugabe gefordert wurde.

Mitmachen war auch für das Publikum angesagt bei einem gemeinsamen Frühlingslied.

Höhepunkt am Schluss war zweifellos der Auftritt von Marlies Schmitz und Andrea Reuter als "Zwei Mööde"!

Mit einem Dank an die Akteure, an die Heimleitung und natürlich an das auf-merksame Publikum schloss die Veranstaltung nach ca. zwei Stunden.

F. Kluth