Chronik

Berichte über Aktivitäten des Bürgervereins

31.1.2010: Mundartnachmittag "En Anroeth wödd jeschunkelt"

Außergewöhnlich gut besucht war der Mundartnachmittag des Bürgervereins Anrath. Die Mundartgruppe hatte am letzten Sonntag in den Saal der Brauerei Schmitz eingeladen.

Schon beim Eröffnungslied der "Leddschesweäver" "En Anroeth wödd jeschunkelt", dessen Titel auch das Motto der Veranstaltung bildete, sprang der Funke über, und das Publikum ging begeistert mit. Und die gute Stimmung hielt sich auch bei den Vorträgen der Akteure, die allesamt ihr Bestes gaben. Ob gereimt, in Prosa oder als Zwiegespräch dargeboten, es gab jedes Mal viel Applaus.

Die ausgewählten Stücke, ob von den Akteuren selbst verfasst oder von anderen Mundartdichtern entliehen, ob in niederrheinischem Platt oder Schwäbisch, trafen offenbar den Geschmack des Publikums.

Viele Besucher sind inzwischen im Besitz des Liederbuchs "Lott os senge", so dass sie bei den Gesangseinlagen der "Leddschesweäver" kräftig mitsingen konnten.

Nach rund zweieinhalb Stunden rundete der inzwischen zum Volkslied gewordene Hymnus "De Schöttspoul" ein rundum gelungenes Programm ab.