Chronik

Berichte über Aktivitäten des Bürgervereins

27.1.2010: Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Anrath e.V.


Der Bürgerverein hatte turnusgemäß zur Jahreshauptversammlung geladen, die am 27. Januar im Kaminzimmer bei Schmitz-Mönk stattfand.



aus der Westdeutschen Zeitung vom 30.1.2010:

Anrath: Terminplan des Bürgervereins ist voll

Zahl der Mitglieder ist auf 253 gestiegen. Jeder Monat hält Angebote bereit. Von Bianca Treffer

Anrath. 2010 wird das aktivste Jahr der bisherigen Geschichte des Bürgervereins Anrath werden. Das umfangreiche Programm zum 1000-jährigen Bestehen von Anrath stellte die Vorsitzende des Vereins, Karla Meiendresch, bei der Jahreshauptversammlung vor. Neben Traditions-Veranstaltungen reiht sich eine Vielzahl an weiteren Events.

Der Terminplan 2010 ist voll. Los geht's morgen, 15.30 Uhr, mit dem Mundartnachmittag im Saal von Schmitz Mönk. Am 27. Februar läuft ein Mundart-Lesewettbewerb in der Albert-Schweitzer-Grundschule an.

Ob ein Vortrag zur französischen Zeit am Niederrhein (15. März, 20 Uhr, Lise-Meitner- Gymnasium) oder die Lesung von Gedichten mit Hans Grundmanns (4. März, 20 Uhr, Katholische Öffentliche Bücherei Anrath) - fortan hält jeder Monat Angebote bereit, die der Bürgerverein organisiert oder mitveranstaltet. "Das Jahr ist proppenvoll", strahlte Meiendresch.

Dass aber auch das vergangene Jahr sich sehen lassen konnte, bewies der Rückblick: ob der Verkauf des Heimatbuches, der DVD über Anrath oder der Fahnen - der Bürgerverein zeigte sich zufrieden. "Die großen Fahnen sind mittlerweile alle verkauft. Wir haben nur noch die kleineren Stockfahnen mit dem alten originalen Anrather Wappen", sagte Meiendresch. Die zahlreichen Auftritte von "De Leddchesweäwer", der Mundartnachmittag, die Fahrten nach Münster und Wesel, alles wurde gut angenommen.

Die Zahl der Mitglieder ist auf 253 angestiegen. Finanziell ist der Bürgerverein gesund.

Die turnusmäßig anstehenden Wahlen bestätigten bis auf eine Ausnahme alle Namen: Reiner Brück bleibt stellvertretender Geschäftsführer und Christa Nussbaum stellvertretende Kassenwartin. Als Beisitzer wurden Ingo Greve, Karl-Heinz Heines und Friedel Kluth wiedergewählt. Beim Posten des stellvertretenden Vorsitzenden gab es einen Wechsel. Frieder Nöhles, ehemals Beisitzer, übernahm das Amt von Magda Sehrbrock, die als Beisitzerin weiter im Vorstand des Bürgervereins aktiv bleibt.




aus der Rheinischen Post vom 5.2.2010:

Neuer Vorstand des Bürgervereins Anrath

Anrath. Bei der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Anrath gab die Vorsitzende Karla Meiendresch zunächst einen Überblick über die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Der Bürgerverein hat derzeit 251 Mitglieder. Im vergangenen Jahr wurden auf neun Vorstandssitzungen und zahlreichen Arbeitskreistreffen nicht nur die üblichen Aktivitäten vorbereitet, sondern vor allem die Planungen im Vorlauf zur 1000-Jahr-Feier vorgenommen. Kassenführerin Annemarie Rüther konnte für das abgelaufene Jahr einen Überschuss in Höhe von 4330 Euro vermelden. Bei den Wahlen wurden sämtliche Vorstandsmitglieder in ihren Positionen bestätigt, mit Ausnahme von Magda Sehrbrock, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl als stellvertretende Vorsitzende antrat und zur Beisitzerin gewählt wurde. An ihrer Stelle wurde Frieder Nöhles zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.